Spaziergang Diedesfeld

Das Wetter war schön, Zeit hatten wir auch. Also hieß es raus ins Freie. Wir haben uns heute eine kleine Wanderung im Bereich des Hambacher Schlosses ausgesucht. Die kleine Rundwanderung begann in Diedesfeld.

Diedesfeld ist ein typisches Pfälzer Winzerdorf mit rund 2.200 Einwohnern. Es ist ein Ortsteil von Neustadt an der Weinstraße das vier Kilometer entfernt ist.

An der Straße am Kirschgarten haben wir am Straßenrand geparkt. Wenige Meter zurück begann der Einstieg zu unserer Wanderung.

Der Weg führte uns, immer in Blickweite zum Hambacher Schloss, durch die Weinberge. So weit das Auge reicht: Weinberge. In diesem Jahr sieht es aber anders aus. Gegenüber dem letzten Jahr sind die Trauben viel später dran. An manchen Traubendolden hängen blaue Trauben und unreife Beeren. Die Geschmacksprobe ergibt keine Zufriedenheit. Man geht eher davon aus, dass hier Essig anstatt Wein angebaut worden ist.

Nach kurzer Zeit kommen wir zum Weingut Ernst in Maikammer. Es handelt sich um eine Straußwirtschaft die aber zurzeit nur mittwochs geöffnet hat. Ansonsten kann man sich mit der traditionellen Pfälzer Küche verwöhnen lassen. Dazu gehören bekanntermaßen Saumagen, Bratwurst, Leberknödel, Flammkuchen und vieles mehr.

Wir gehen weiter. Am Ortsrand von Maikammer entlang geht es weiter durch die Weinberge in Richtung Klausentalhütte die wir nach einiger Zeit erreichen. Heute ist allerhand los mit Wanderern und Radfahrern. Je näher wir unserem Ziel kommen bangen wir, ob wir einen schönen Platz im Schatten bekommen.

Wenige Minuten später treffen wir an der Hütte ein und sehen, dass es noch freie Plätze gibt.

Die Klausentalhütte hat einen großen Außenbereich wo man gemütlich sitzen und die Kinder beim Spielen beobachten kann.

Die Rast haben wir gebraucht um unseren Energiespeicher wieder zu füllen. Wir haben viel Flüssigkeit verloren und der Magen machte sich auch durch brummen bemerkbar.

4 Gedanken zu „Spaziergang Diedesfeld

  1. beaneu

    Da wart ihr ganz in der Nähe. Diedesfeld kenne ich nur vom Durchfahren. Der Blick auf das Hambacher Schloss ist mir natürlich bekannt. Wir leben schon in einer schönen Gegend.
    Liebe Grüße zu dir lieber Harald.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. gsharald Autor

      Diedesfeld kenne ich eigentlich nicht. Wir haben nur beim Durchfahren gesehen, dass es sich vielleicht lohnt das Städtchen näher anzuschauen. Da gibt es den Satz: „Wir leben da, wo andere Urlaub machen“. Und der Satz stimmt. Ich denke durch die coronabedingten Einschränkungen lernen viele Deutschland kennen.
      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Harald

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Traudi

    Lieber Harald,
    eine schöne Gegend ist das.

    Da stehe ich gerade vom Mittagstisch auf und sehe diesen reich gedeckten Tisch. – Könnte gleich wieder weiteressen – Spätzle und viel Soß` – meine Welt! Da brauch ich kein Fleisch dazu. 🙂

    Liebe Grüße
    Traudi

    Gefällt mir

    Antwort
    1. gsharald Autor

      Liebe Traudi,

      ja, das war das Tagesessen. Schweinebraten mit Spätzlen und Soß. Daneben gab es auch noch andere Sachen. Schau dir mal die Homepage an:

      https://www.klausental.de/index.html

      Wir suchen uns immer Touren mit Einkehr aus. Die verlorenen Kalorien müssen ja nachgefüllt werden und der Flüssigkeitstank auch. Außerdem kann man nach einer Pause auch wieder ordentlich Wandern.

      Liebe Grüße
      Harald

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s