Archiv des Autors: gsharald

Wanderung zum Annweiler Forsthaus

Eine Wanderung haben wir früher immer gern gemacht. Wir sind von Hofstätten zum Annweiler Forsthaus gewandert. Durch Besitzerwechsel war das Forsthaus lange geschlossen. Seit es wieder geöffnet hat, haben wir es noch nicht besucht.

Hofstätten, der Ausgangspunkt unserer Wanderung, ist ein kleines Dorf (109 Einwohne mitten im Pfälzerwald. Es ist nur über eine einzige Zufahrtsstraße, abzweigend von der B48 in Richtung Kaiserslautern,  zu erreichen.

Wir verlassen das Dorf am Ortsende um über schöne Wege in Richtung Annweiler Forsthaus zu gehen.

Wir haben das Forsthaus erreicht.

Hier sind wir eingekehrt und haben die Spezialität „Worschtgrumbiere“ gegessen. Nicht erschrecken, wenn ihr Bilder von der Spezialität seht. Es sieht nicht sehr schön aus aber es schmeckt.

Worschtgrumbiere sind Bratkartoffeln die mit Leber- und Blutwurst vermengt und in der Pfanne angebraten werden. Leider ist mir zu spät eingefallen Bilder zu machen.

So gesättigt machten wir uns auf den Rückweg nach Hofstätten.

Sonnenblumen

Es tut mir leid, dass ich euch gestern mit meinem Rätsel so durcheinander gemacht habe. Die Lösung lautet tatsächlich „Sonnenblume von hinten“. Mir kam die Idee bei einem Spaziergang am Samstag. Ich habe nicht gedacht, dass es so schnell erraten wurde. Ja, ja, die Botaniker unter euch.

Am Samstag sah das Wetter bei uns einigermaßen gut aus und wir haben eine kleine Runde gedreht. Dabei sind wir an einem Sonnenblumenfeld vorbeigekommen.

Erinnerungen – 04

Unterwegs in Oberkirch – 01

Die Weinstadt Oberkirch liegt am Tor des Renchtals an der Badischen Weinstraße inmitten einer Obst- und Reblandschaft. Sie liegt etwa zwölf Kilometer nordöstlich von Offenburg und hat cirka 20.000 Einwohner.

Das Ortsbild der Altstadt ist geprägt durch malerische Fachwerkhäuser. Mittendurch fließt die Rench.

Oberkirch ist eine Stadt in Baden-Württemberg, Die Stadt hat etwa 20.000 Einwohner. Die Landwirtschaft ist geprägt von Obst- und Weinbau. Ein anderes Standbein ist die Schnapsbrennerei. In etwa 900 Hausbrennereien werden Edelbrände destilliert.

Hier folgt ein kleiner Spaziergang durch das Städtchen.

In der nächsten Woche geht es weiter

Rätsel (noch einmal)

Ihr seht mich tief erschüttert, demütig und ich verberge schamhaft mein Gesicht.

Danke, dass ihr mich informiert habt, dass ihr das Bild des Rätsels nicht sehen könnt. Ich wollte nur mal sehen, ob ihr meine Beiträge aufmerksam lest. 😉

Spaß beiseite – Ernst komm her!!

Ich habe nachgeforscht und die Ursache gefunden. In einem Anfall von geistiger Umnachtung habe ich zwar den Text in den Entwurf eingegeben, das Bild habe ich vergessen. Unten habe ich es nachgeliefert.

Entschuldigung

Wanderung Bad Herrenalb

Heute nehme ich euch auf eine Wanderung rund um Bad Herrenalb mit. Dort werden wir die Falkenfelsen besuchen.

Bad Herrenalb ist, wie der Name schon sagt, ein Heilbad und mit seiner Sieben-Täler-Therme bekannt. Es hat etwa 8.000 Einwohner und liegt etwa 30 km von Karlsruhe entfernt.

Reste des Klosters Bad Herrenalb

Durch die Stadt geht es hinauf auf die Felsen.

Und das war es auch schon mit den Felsen. Auf schmalen Pfaden ging es wieder hinab nach Bad Herrenalb.

Beim Bahnhof sind wir rausgekommen. Am Bahnhof fahren stündlich die Züge des Verkehrsverbundes nach Karlsruhe, so dass die Möglichkeit besteht, auch ohne Auto Bad Herrenalb zu erreichen.

In der Stadt haben wir unseren Hunger gestillt und dann ging es weiter durch das Dobeltal.

Auf einem schmalen Pfad ging es wieder aufwärts in die Stadt.

Und mit dem schönen Blick auf dieses Haus endet unsere Wanderung.

Fotochallenge # 22

Projekt „Wöchentliche Fotochallenge“ #22 – Begriff: zurücklassen

Das Bild zeigt den Berg der Kreuze. Hierbei handelt es sich um einen Wallfahrtsort in Litauen. Auf dem Hügel befinden sich über 50.000 Kreuze (teilweise hängen kleine Kreuze an großen Kreuzen). Über die Geschichte und den Hintergrund des Berges der Kreuze kann man hier nachlesen: LINK

Zurücklassen ist ein Bestandteil unseres Lebens. Immer wieder werden wir vor die Entscheidung gestellt etwas zurückzulassen. Die endgültige Form des Zurücklassens ist der Tod der Menschen.

Link zum Projekt von Roland