Rückblick – Mein Karlsruhe

0000- Mein Karlsruhe

Ab heute gibt’s was Neues Altes. Manche von euch wissen sicher noch, dass ich früher mehrere Blogs hatte in denen verschiedene Themen abgebildet worden sind. Das hier ist ein Blog der am 29.05.2013 auf meiner damaligen Seite „Mein Karlsruhe“ erschienen ist. Karlsruhe ist mein Geburtsort und ich habe viele Jahre meines Lebens dort verbracht. Dort sind und bleiben meine Wurzeln und ich bin stolz darauf ein „Brigand“ zu sein. Zum Begriff „Brigand“ kommt noch ein Beitrag.

Am Samstag war ausnahmsweise ein Mal schönes Wetter und das mich zum Fotografieren animiert. Ziel war Karlsruhe und zwar ganzgenau der Karlsruher Stadtteil Durlach.

Durlach ist der größte Stadtteil von Karlsruhe. Die einstmals eigenständige Stadt war von 1565 bis 1718 Residenzstadt der Markgrafschaft Baden-Durlach. 1715 ging von hier die Gründung der neuen Residenzstadt Karlsruhe aus, in die Durlach 1938 zwangseingemeindet wurde.

Der Name „Durlach“ geht nach Hentschel (1996) vermutlich auf einen Flurnamen zurück und bezeichnet ursprünglich das Gebiet unterhalb des Turms. Dabei ist „Dur-“ auf Turm (lat. turris) zurückzuführen und „-lach“ auf das althochdeutsche blah, lah und lâch, das Wort für ein Grenzzeichen.

Umgangssprachlich nennen sich die Einwohner von Durlach auch Dorlacher oder Letschebacher.

Quelle: Wikipedia

Mit der Straßenbahn ging es auf Tour zunächst durch die mit Baustellen übersäte Karlsruher Innenstadt. Die Baustellen sind Vorbote der Kombi-Lösung, sprich: Untertunnelung der Haupteinkaufsstraße, der Kaiserstraße.

Aktualisierung: Nach über zehn Jahren stehen die Arbeiten zur Kombilösung vor ihrem Abschluss. Das Projekt, das einen 1,3 km langen Stadtbahntunnel sowie die Untertunnelung der Kriegsstraße beinhaltete, soll zu Jahresende 2021 abgeschlossen sein. Die Kosten wurden mit rd. 500 Mio. Euro veranschlagt. Die derzeitige Kostenermittlung ergibt einen Betrag von 1,5 Mrd. Euro.

Karlsruhe - Durlach - 130518-001

Die Friedrichschule

Karlsruhe - Durlach - 130518-002

Die Pfinztalstraße

Karlsruhe - Durlach - 130518-003

Von der Pfinztalstraße nahm ich den Weg in die Kelterstraße. Hier stehen noch viele alte Häuser und ein Hotel, das ziemlich nostalgisch aussah. Zum Erwin heißt es.

Karlsruhe - Durlach - 130518-004
Karlsruhe - Durlach - 130518-005
Karlsruhe - Durlach - 130518-006
Karlsruhe - Durlach - 130518-007
Karlsruhe - Durlach - 130518-008
Karlsruhe - Durlach - 130518-009

2 Gedanken zu „Rückblick – Mein Karlsruhe

  1. Traudi

    Leider kenne ich Karlsruhe überhaupt nicht, ich war noch nie dort. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Natürlich interessiert mich in erster Linie das Schloss.
    LG Traudi

    Gefällt mir

    Antwort
    1. gsharald Autor

      Ich glaube da hättest du einiges zu tun. Im Schloß ist das badische Landesmuseum untergebracht. Vom Schloßturm kannst du sehen weshalb Karlsruhe auch Fächerstadt genannt wird.
      LG Harald

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s