Archiv der Kategorie: Nachdenkliches

Kunstfehler

In einem slowakischen Krankenhaus ist ein unverzeihlicher Fehler passiert. Einem Patienten wurde irrtümlich das gesunde statt des geschädigten Auges entfernt. Der Mann ist nun vollkommen blind.

Ich verstehe nicht, dass es in den Krankenhäusern nicht geeignete Sicherheitsmaßnahmen gibt (Vier- oder gar Sechsaugenkontrolle) die das Risiko einer fehlerhaften Operation weitgehendst ausschließen. Für die betroffenen Patienten wird dadurch das ganze Leben verändert.

Steuerverschwendung

Wie in jedem Jahr ist vor wenigen Tagen das Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler erschienen. Es zeigt Fälle auf in denen Steuergelder sinnlos verschwendet werden.   In Baden-Württemberg wurden am Anfang der Corona-Pandemie 1.000 Beatmungsgeräte als Notreserve in Fernost für insgesamt 37,7 Mio. Euro beschafft. Der hohe Preis wurde mit der Geräteknappheit auf dem Weltmarkt begründet. Die Anschaffung erfolgte ohne vorherige Bedarfsabfrage bei den Kliniken.   Nach der Übergabe der Geräte an 134 Kliniken in Baden-Württemberg wurden von Ärzten die Meinung vertreten, dass die teuer angeschafften Geräte in den Kellern und Lagerräumen verstauben werden.   Natürlich müssen die Geräte auch gewartet werden. Kostenpunkt pro Gerät im Jahr 675 Euro.  

Stars und Klima

Die ganze Welt spricht vom Klima. Ein paar weltbekannte Stars scheint der Klimaschutz nicht zu jucken. Privatjets gehören bei ihnen zur Grundausstattung.

Eine Schauspielerin sticht bei der Fliegerei mit ihrem Privatjet besonders hervor. Seit Januar 2022 absolvierte sie 170 Flüge. Dabei wurden 8293,54 Tonnen Treibhausgase in die Luft geblasen. Das entspricht einem 1184,8-fachen die ein Durchschnittmensch erzeugt.

Ein kanadischer Rapper absolvierte im Juli einen viertelstündlichen Flug zwischen Toronto und der eine Stunde entfernten Stadt Hamilton. Er verteidigte sich damit, dass er gar nicht an Bord war. Das macht aber an den Emissionen nichts aus.

Anscheinend gehen die Prominenten davon aus, dass der Klimaschutz sie nicht betrifft. Ein Skandal.

Bei der Hochzeit eines bekannten deutschen Politikers sind viele Gäste auch im Privatflieger eingeflogen.

Gemüse vom Friedhof

Der Friedhofsverwalter des Matzleinsdorfer Friedhofs in Wien hat sich einiges einfallen lassen, um zumindest einige der 1500 nicht mehr genutzten Gräber nutzen zu lassen. Die rund zweieinhalb Quadratmeter einer Grabfläche vermietet der Friedhof für 75 Euro im Jahr an alle die sich nicht an der Nähe zu Toten stören.

Zunächst haben die Mitarbeiter Kartoffeln, Zwiebeln, Kohlrabi oder Tomaten angepflanzt. Inzwischen ähneln 20 Gräber einem Gemüsegarten.

Der Friedhof ist mit 8600 Gräbern einer der kleinsten Wiens. In Sachen Innovation will er aber führend sein.

In diesem Jahr wurden fünf Grabsteine zu öffentlichen Bücherstellen umgestaltet. Drei weitere sollen folgen. Die ausleihbare Literatur soll zum Verweilen einladen.

Der Friedhof soll nicht nur ein Ort der Trauer, sondern auch der Ruhe und Erholung sein.

Nieren

Im ostafrikanischen Kenia wurden viele Menschen durch die Pandemie, Inflation und Folgen des Ukraine-Krieges in die Not getrieben. Um zu Geld zu kommen, gehen manche ungewöhnliche Wege. In einem Hospital lautet die am häufigsten gestellte Frage: „Wie viel bekomme ich für meine Niere?

Das Krankenhaus hat nun mit einem Poster klargestellt: „Wir kaufen keine Nieren!“

Im vergangenen Monat wurde in dem Krankenhaus ein Zentrum für Nieren- und Lebertransplantationen eingerichtet. In diesem Zusammenhang wurde klargestellt, dass Organhandel illegal sei und Spenden nur auf Freiwilligkeit beruhen können. Trotzdem gab es mehrere Menschen, die ihre Niere für rd. 24.000 Euro verkaufen wollten.

Verrückte Welt

Hallo zusammen, den untenstehenden Text habe ich von jemandem zugeschickt bekommen und ich meine er bezeichnet genau das was viele Leute bewegt.

*Eine verrückte Welt*

Elektrisch fahren,
Müll sortieren,
Pullover anziehen und’s
Wohnzimmer auf 19° heizen,
Kilometer rationalisieren,
fürs Klima laufen……
und viel radeln . . . . . .

Warum müssen wir Geld für die Gemeinschaft sparen, wenn:

– Die Olympischen Winterspiele in Peking auf Kunstschnee
stattfanden.
– In Frankreich Skigebiete und die Pisten bis Mitternacht
beleuchtet werden, damit „Langschläfer“ nachts skifahren
können.
– wenn die Lufthansa 8.000 „leere“ Flüge durchführt, nur
um ihre Slots zu halten.
– Die meisten großen Fußballspiele abends unter Flutlicht
stattfinden, die reichlich Strom verbrauchen!
– Die 8 neuen und gigantischen Fußballstadien, die zur
Austragung der Weltmeisterschaft in Katar gebaut wurden,
klimatisiert (in einer Wüste!) werden müssen.
– Tausende Lastwagen unterwegs sind, um uns Obst und Gemüse
aus Spanien zu bringen, während regionale Produkte auf dem
Müll landen oder von Bulldozern zerkleinert werden
– Wenn das größte Linienschiff der Welt: Wonder of the Seas 7.000
Passagiere und 2.300 Besatzungsmitglieder befördert und auf
den Meeren im Kreis fährt.
– Etwa 3.500 Containerschiffe weltweit verkehren und jeweils 280.000
Liter Treibstoff auf 1.000 km verbrauchen .
– Milliardäre sich sich eine Raumfahrt zu „astronomischen“ Konditionen
gönnen.

Und……. in dieser Zeit verbieten wir *“AUS UMWELTBEWUSSTSEIN“*
Leuten das Autofahren mit Benzinmotor, die sich das Umsteigen
nicht leisten können und damit zur Arbeit fahren müssen.
Und zur Krönung schlagen wir vor, die Heizung um 1° zu senken!

*FRAGE:* Wer verarscht uns hier eigentlich? 🤣😡