Gardasee 2022 – 01 – Anreise

In diesem Jahr wollten wir mal wieder unseren Lieblingssee besuchen. Leider konnten wir nur eine Woche weg und das Quartier war nur noch an einem bestimmten Termin frei am Pfingstsamstag ging es bei schönem Wetter auf Tour. Unsere Fahrtroute führte über Ulm an die Grenze bei Füssen. Durch Österreich ging es dann zum Reschenpaß und dann weiter nach Bozen. Dort fuhren wir über die Autobahn bis Roveroto und von dort über  hinunter an den See. Nach weiteren 20 km haben wir unser Ziel, Malcesine, erreicht.

Kurz vor der Grenze nach Österreich hat uns der Stau erwischt. Unser Navi hat und um einen Teil des Staus herumgeleitet und so hat sich die Wartezeit verkürzt.

Das ist die Burg Ehrenberg bei Reutte. Hier kann man auf einer 400 Meter langen Hängebrücke das Tal überqueren.

Wir fuhren weiter durch die herrliche Landschaft des Inntals immer höher hinauf bis zum Rechenpass.

Wie bei jeder unserer Fahrten an den Gardasee legten wir kurz vor dem Städtchen Graun eine Pause ein. Normalerweise geht es auf dem dortigen Parkplatz eher ruhig zu. An diesem Tag fand aber hier ein Radrennen statt. Der Trubel war entsprechend.

Hier findet man am Ufer des Reschensees einen Kirchturm der mitten im Wasser steht. Es handelt sich um den Kirchturm von Altgraun. Die Ortschaft ist beim Anstau des Rechensees im Wasser verschwunden. Beim Reschensee handelt es sich um einen Speichersee für ein Wasserkraftwerk. Mehr als 160 Häuser waren damals gesprengt und geflutet worden und die Dorfbewohner mussten umziehen.

Der Wasserstand des Reschensees kam uns recht niedrig vor. Später konnten wir dann lesen, dass wegen Instandhaltungsarbeiten das Wasser aus dem Reschensee in Graun im Vinschgau abgelassen wurde – es sank so tief, dass Ruinen des 1950 gefluteten Dorfes wieder zum Vorschein kamen. Wir haben sie leider nicht gesehen.

Weiter ging es durch den Vinschgau nach Bozen. Dort fuhren wir auf die Autobahn. Es war ziemlich Verkehr so dass die Höchstgeschwindigkeit auf 90 km beschränkt wurde.

In Rovereto-Süd verließen wir die Autobahn und fuhren über den Pass St. Giovanni hinunter nach Torbole.

Erster Blick auf den Gardasee

Torbole

Mit Tunnels wurden die Ausläufer des Monte Baldos unterquert.

Scaligerburg – Malcesine

Schließlich haben wir, nach zehn Stunden, Malcesine, den Ort unseres Urlaubsquartieres erreicht.

6 Gedanken zu „Gardasee 2022 – 01 – Anreise

  1. Träumerle Kerstin

    Das habe ich jetzt gern gelesen. Wir waren vor paar Jahren am Gardasee und wollten dieses Jahr vielleicht wieder, wir haben im September Urlaub.
    Da ich aber gar keine Hitze mehr mag sind wir am Grübeln. Ja oder nein? Landschaft ja, aber ich will nicht mehr schwitzen.
    Wir haben nicht mehr viel Zeit zum Überlegen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. mannisfotobude

    Die gleiche Strecke bin ich auch schon gefahren allerdings nicht an den Gardasee sondern bei mir war in Meran Ende ! An den Gardasee bin ich bisher immer über die Brennerautobahn gefahren und hatte in den meisten Fällen Glück was die Staus betrifft. Einmal hat es mich aber auch richtig erwischt.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
      1. mannisfotobude

        Die Autobahn ist eben 2-spurig was für heutige Verkehrsverhältnisse einfach nicht mehr zeitgemäß ist. Man kann sie am Brenner aber auch nicht verbreitern selbst wenn man es möchte. Ab Bozen wäre aber schon die Möglichkeit da bist du eigentlich raus aus den Bergen.

        Gefällt mir

      2. Trude

        Wirklich eine schöne Gegend. Wir haben da mit dem WOMO bei Lazise etwas über eine Woche verbracht.
        Es war eine herrliche Zeit
        🌈😘😎

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s