Schreikind?

Etwa zwei Stunden täglich weinen Kinder in den ersten sechs Wochen. Dabei erreichen sie eine Lautstärke von bis zu 120 Dezibel, was dem Lärm einer Kettensäge entspricht. Dieser Wert entspricht der Schmerzgrenze des menschlichen Ohrs. Ab 85 Dezibel wird an Arbeitsplätzen ein Gehörschutz empfohlen!

9 Gedanken zu „Schreikind?

  1. hanneweb

    Mein Erstgeborener war ein sogenanntes Schreikind, was mir auch die damalige Kinderärztin bestätigte und sich erst im dritten Lebensjahr, zum Glück kurz bevor das damals sehr ruhige und „pflegeleichte“ Töchterchen zur Welt kam legte. Somit kann ich sehr gut nachempfinden was das bedeutet!😉
    Liebe Grüße und hab noch einen richtig schönen Tag 🍀

    Gefällt mir

    Antwort
    1. gsharald Autor

      Wir haben zwei Kinder. Beide waren pflegeleicht und haben die Nacht durchgeschlafen. Mit dem schönen Tag wird es bei uns nichts. Es nieselt/regnet den ganzen Tag. Ähnlich war es schon die ganze Woche.
      Liebe Grüße nach Franken
      Harald

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. hanneweb

        Dann seid froh und bei unserem zweiten, im Verhältnis zum Sohn sehr pflegeleichten Kind, unserer Tochter war uns bewusst, dass es nicht an uns lag und konnten unsere Kinder endlich richtig genießen. Ist ja auch toll, gelle! 😉
        Heute war die ganze Rasselbande zum Essen bei uns und es regnet auch.
        Liebs Grüßle, Hanne

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s