Karlsruher Grat – 02

Das letzte Mal hat mein Bericht mit dem Einstieg in die Gottschlägtal geendet.

Im Gottschlägtal findet man die Edelfrauengrabwasserfälle. Wie kommen die Wasserfälle zu ihrem Namen? Die Edelfrauengrab- Wasserfälle verdanken Ihren Namen einer auf natürliche Weise entstandenen Auskolkungshöhle direkt neben einer Stufe der Wasserfälle, wo der Sage nach eine untreue Edelfrau ihr gewaltsames Ende fand.

Vom Wanderparkplatz aus sind es nur ein paar Schritte bis zu der untersten Stufe der Wasserfälle, an der sich auch das Edelfrauengrab befindet.

Auf dem Weg zum Karlsruher Grat geht es über abenteuerliche Wege und Stege entlang des Gottschlägbaches weiter nach oben.

Die Geschichte der untreuen Edelfrau ist auf diesem Schild festgehalten. Wer interessiert ist, kann die Geschichte HIER nachlesen.

So, das war genug Wasser für heute. Ich fand die Wasserfälle sehr interessant. Sie haben eine Fallhöhe von 75 Meter.

9 Gedanken zu „Karlsruher Grat – 02

  1. Kasia

    Wie lang ist die Gesamtstrecke? Den Bildern nach wäre das wirklich ungeheuer spannend. Und Karlsruhe ist nicht weit von uns entfernt. Vielleicht nach meinem Urlaub, mal sehen… 🙂

    Gefällt mir

    Antwort
      1. gsharald Autor

        Gerne. Ich hab mir schon gedacht, dass dir die Tour gefallen würde. In der letzten Folge habe ich geschrieben, das wir die Wanderung schon länger gemacht haben. Ob alles noch so ist wie beschrieben weiß ich nicht.
        Urlaub: Du warst doch erst in Polen oder fällt das unter Heimatbesuch? 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s