Stockholm – 11

Nach unserem Spaziergang dem Königlichen Kanal entlang stand noch das WASA-Museum auf unserem Programm. Ein paar Meter durch einen Park und schon standen wir vor dem Eingang des Museums.

Im Museum ist die WASA untergebracht. Dabei handelt es sich um eine schwedische Galeone, die zu den größten und am stärksten bewaffneten Kriegsschiffen ihrer Zeit gehörte. Sie teilte das Schicksal der Titanic und sank bereits zu Beginn ihrer Jungfernfahrt. Bei normalem Seegang konnte sie gerade mal 1.300 Meter zurücklegen bevor sie wegen Konstruktionsmängel sank.

Das Schiff wurde 1961 geborgen, stabilisiert und restauriert und in dem eigens dafür gebauten Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Ich lasse nun die Bilder sprechen.

3 Gedanken zu „Stockholm – 11

  1. beaneu

    Ja genau, im Wasa Museum waren wir auch und das war schon ziemlich beeindruckend dieses Schiff aus nächster Nähe zu sehen und von der Geschichte zu lesen.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Traudi

    Tolle Fotos, lieber Harald. Schön, dass man das Schiff nochmal hergerichtet hat und bewundern kann. Der Mann sieht ziemlich echt aus, hat sogar Brusthaare. 🙂
    Grüßle Traudi

    Gefällt mir

    Antwort
    1. gsharald Autor

      Faszinierend wie man Leute mit solchen Figurren verblüffen kann. Ich war mal in Paris im Wachsfigurenkabinett. Das habe ich nicht gewusst, ob der neben mir Mensch oder Puppe ist.
      Danke und Grüße zurück
      Harald

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s